von Christina Hagedorn (Kommentare: 0)

Bist Du reich?

Oder auf dem Weg zum Wohlstand? Hast Du am Anfang Deines Berufslebens Entscheidungen getroffen, die Dich unweigerlich auf die Straße des Wohlstandes führen?

Das „richtige“ Studium, den „richtigen“ Beruf, die „richtigen“ Versicherungen…und yeah natürlich den richtigen Coach der Dir die richtigen…..Glaubenssätze beibringt…..um auf dieser Straße zu reisen? Um auf dieser Straße unterwegs zu sein- müssen Opfer gebracht werden. Vielleicht musstest Du  große oder kleine Träume opfern- die dem großen Ziel des Wohlstandes im Weg gestanden hätten.

 

Neben all den Dingen die wir lernen um dafür mit einem gewissen Maß an Sicherheit und Wohlstand belohnt werden- gibt es die tiefe Sehnsucht in uns nach dem berühmten „Flow“ Gefühl oder Kreativität und oft reiben sich hier die Anforderungen der Berufswelt an unseren Bedürfnissen oder Wünschen die wir tiefer in uns tragen.

 

Vielleicht hast Du 8 Jahre Ausbildung hinter Dir, und nun zum Beispiel eine tolle Position. Oder schon 20 Berufsjahre und nun bist Fachlich bist Du der Burner- aber wie sollst Du zum Beispiel plötzlich  stimmlich überzeugend klingen, stark wirken, dich mit Alphatieren rumschlagen- wenn du dich noch nie damit bechäfitgt hast?

 

Wieviel Zeit  Deines Lebens hast Du Deiner Körperwahrnehmung oder Stimmentfaltung gewidmet?

Wie intensiv hast Dich mit Aufbau Deiner Sprechbeiträgen beschäftigt?

Magst Du die Stimme auf Deiner Mailbox?

 

Zum Sprechen braucht man physiologische Vorrausetzungen: Körperhaltung, die richtige Spannung, Atmung, Artikulation. Man braucht emotionale Voraussetzungen und darf sich nicht in Ängsten und Unsicherheiten verlieren und man braucht klare Gedanken über Ziel und Absicht.

 

Zurück zum Anfang:  Bist Du reich? Ja- das bist Du- egal wie hoch Dein aktuelles Einkommen ist.

Du bist reich an körperlichen Voraussetzungen um eine richtig gute Performance abzuliefern.

Wohlstand- hat wenn wir es wörtlich nehmen die Bedeutung von : Wohlstehen- also gut stehen.

Gut stehen- bedeutet gut atmen zu können- und gut atmen zu können bedeutet Kraft für die eigene Stimme zu finden, bedeutet auch Ängste in den Griff zu kriegen. Und dieses gut Stehen und gut Atmen kann eine Tür zum Flowgefühl sein. Körperliche Durchlässigkeit für Atem bewirkt auch druchlässigkeit für Emotionen. Das verbindet uns mit unseren Zuhörern und wir teilen dann unseren Reichtum nmit anderen.  Der Schlüssel zum Erfolg als Sprecher liegt in dieser körperlichen Durchlässigkeit für Atem und  Emotion. Und dafür brauchen wir: Unseren Körper.

Zurück

Einen Kommentar schreiben